SC Hartenfels Torgau vs. SV Mügeln/Ablaß 09   5:3  (0:1)

Aufstiegsfavorit gegen Tabellenletzten. Das wird eine klare Sache sollte man meinen, doch der SVMA zeigte eine couragierte Leistung und hätte durchaus einen Punktgewinn in Torgau verdient gehabt.

Der SVMA mit der roten Laterne im Gepäck gastierte am vergangenen Samstag zum Abendspiel in Torgau. Toller Rahmen, da die neue Flutlichtanlage im Hartenfels-Stadion eingeweiht wurde. Das Spiel von Beginn an hochklassig, die tabellarische Entfernung keineswegs zu erkennen, aber natürlich unterschiedliche Spielanlagen. Torgau auf Ballbesitz bedacht, der Gast aus dem Obstland mit mutigem Pressing agierend. Die Heimelf dadurch mit fehlender Präzision und ohne Durchschlagskraft. Hache und Tänzer waren bei Naumann und Müller in guten Händen. Die SVMA-Akteure mehrfach mit giftigen Attacken! So auch in der 35. Spielminute. Nach toller Balleroberung im Mittelfeld wird Paul Erdmann auf die Reise geschickt und der Oldie in der jungen Mügelner Mannschaft zeigt seine ganze Klasse, lässt mit zwei Haken die Hartenfelser Verteidigung hinter sich, lässt auch Krost im Tor aussteigen und schiebt zur nicht unverdienten Führung ein.  Kurz vorm Pausentee fast der zweite Streich. Erdmann nimmt eine halbhohe Eingabe aus der Drehung volley und setzt das Leder auf den Querbalken, Pech für den SVMA, das hätte das 2:0 sein können.

 

Das Spiel in der zweiten Halbzeit noch spektakulärer, mit Highlights gespickt! Nach zwei gespielten Minuten der erste Paukenschlag, Hoffmann mit leichtfertigem Ballverlust im Zentrum, sein Torgauer gegenüber gedankenschnell, bedient Tänzer im Angriffszentrum und in dessen derzeitiger Form sind Tore vorprogrammiert! Im direkten Duell gegen seinen Swiss-Life-Kollegen netzt er zum Ausgleich. Torgau weiter mit Angriffswellen, doch der Gast stets gefährlich! So wird Manuel Becker Nutznießer, als er eine Unachtsamkeit der Hartenfelser Defensive zur neuerlichen Führung vollendet. Sein platzierter Schuss aus der Distanz ist für Krost nicht zu erreichen. Beide Mannschaften mit offenem Visier und in Torlaune! Standard, Tänzer, Tor! Er ist einfach überall, Patrick Tänzer entflieht seinen Bewachern im Strafraum und markiert das 2:2! Die Gastgeber aus Torgau auf der Euphoriewelle und das Kellerkind aus Mügeln-Ablaß mit Pech. Tony Müller vom SVMA und Patrick Tänzer befinden sich im Zweikampf, das Leder spring für den 09er Verteidiger unglücklich auf, Tänzer ist wieder auf und davon und im Moment ist er der „Lewandowski der Nordsachsenliga“ und trifft nach Belieben. Die erste Führung für den Aufstiegsaspiranten, doch entscheiden war damit nix! Die Truppe von Schütze/Erdmann trotzen allen Widrigkeiten und beißen sich rein. Erdmann mit seiner ganzen Offensivpower einmal mehr im gegnerischen Sechszehner, es wird gehalten, gezogen, an den Füßen gibt es Kontakt und ein Pfiff ertönt! Der Unparteiische zeigt auf den Punkt, auch aus SVMA Sicht war dieser aber eher schmeichelhaft.  Schindler bleibt cool und trifft zum vielumjubelten Ausgleich. Doch Pausen gibt es keine mehr und man bekommt ein Deja vu zur ersten Halbzeit. Halbhohe Eingabe, Volleyschuss aus der Drehung, doch diesmal ist der Absender Steven Hache im Trikot des Gastgebers und der Ball schlägt unhaltbar im Winkel ein. Das 4:3 für die Bachmann-Schützlinge. Kurz danach eine unglaubliche Szene, ein Paradebeispiel für Fairplay, egal in welcher Situation man auch ist! Im Torjubel der Gastgeber kommen sich Paul Erdmann und ein Hartenfelser Spieler nahe und der Schiedsrichter hat etwas gesehen, was eine Verwarnung verdient hätte, da der Hartenfelser bereits verwarnt war, zeigte der Unparteiische Gelb-Rot und verwies den Akteur des Platzes. Klar, das hätte der Vorteil für den SVMA sein können, alles nochmal nach vorn mit einem Spieler mehr! Doch Paul Erdmann wahrt Größe und suchst das Gespräch zum Schiri, nach seiner Erklärung nimmt dieser seine Entscheidung zurück und es bleibt beim 11 gegen 11. Leider kann man sich davon nix kaufen und erneut Tänzer macht den Deckel drauf! Aufopferungsvollkämpfende Obstländer verlieren ein hochklassiges Spiel und verlangen Hartenfels Torgau alles ab.

 

Mit dieser Einstellung und gezeigten Leistung sollte man den SVMA keinesfalls abschreiben!

SVMA: Schuster, Klingner (ab 53. Min. Elsner), Naumann, Müller, Mayerhofer, Becker, Schindler, Erdmann, Hoffmann, Dechert, Höhnel (ab 90. Min. Wacke)

Hartenfels: Krost, Fromm, Zinke, Spinn (ab 61. Min. Drabon), Letzel, Scaruppe (ab 82. Min. Ghavamzadeh), Tänzer, Nowack, Hache, Bornmann, Krott (ab 84. Min. Windrath) 

© 2009 SVMA    |     SV Mügeln Ablass Oh oh ohooo!

  • Facebook Basic Black