NEWS

VfB Leisnig – SV Mügeln – Ablaß 09 0:2 [0:0]

Man spricht in den Reihen vom SVMA vom Restart. Ein Jahr in der Kreisliga, freiwilliger Rückzug aus der Kreisoberliga nach diversen Abgängen, ein Jahr zwischen Corona, Euphorie und Zweifeln. Am Ende stand der Wiederaufstieg – sportlich und wieder freiwillig. Warum denn eigentlich „Restart“? Einige sind gegangen, viele neu dazu gestoßen und einige zurückgekommen. Zu denen, die gegangen sind haben wir nach dem letzten Spiel der Spielzeit 21/22 viele warme Worte gesagt – noch kein Schnee von Gestern, aber Vergangenheit. Neue Saison, neue (alte) Liga, neue Spieler und auf jeden Fall eine neue Mannschaft.


Mit Peter Dechert steht ein neuer Trainer an der Linie, ein den Spielern bekannter Trainer, mit neuen, anderen Ideen. Wenn wir gerade beim Nachnamen Dechert sind: Da klingeln bei allen Mügelner die Glocken – Ben Dechert ist auch wieder in der Mannschaft des SVMA. Der erste Rückkehrer, der nächste ist Nick Unger, der zwar nicht die alten Schuhe aus dem Schrank geholt hat, aber immerhin die Fußballschuhe wieder schnürt. Apropos gleiche Namen: Tim Lupatsch folgt seinem großen Bruder Eric und kommt vom FSV Oschatz, ein weiterer wechselt auch im Altkreis: Kevin Schwager kommt vom Traktor aus Naundorf. Zu guter Letzt verstärkt uns auch Robby Golzsch, wechselt aus der Oberliga zu uns und wird in Zukunft 110% für den SVMA geben. Soviel erstmal zu den Neuen.

Am Samstag fuhren die Obstländer nach Leisnig, um das erste Testspiel zu bestreiten, erst eine Woche war die Mannschaft im Training, deshalb wollte man ein bisschen probieren und sich langsam in neue Abläufe steigern. Schnelles Umschaltspiel über die flinken Flügel war die Devise. Man versuchte über Außen gefährlich und agil das Spiel zu machen und in der Zentrale stabil stehen. Ein ballverteilendes Mittelfeld ist das Gehirn des Spiels. Dafür setzte der Trainer auf die bewährte Doppelsechs Fischer-Becker. Man merkte, dass einige Neue auf dem Platz standen, so musste sich die Mannschaft erst einmal selbst finden. Die Heimmannschaft mit gutem Passspiel und flinken Stürmern wollte auch das Spiel machen. So begann die erste Halbzeit mit Abtasten und nur wenigen Strafraumaktionen. P. Dechert wechselte fleißig durch und stellte mehrfach um, so konnte er schon fühlen, was in der neuen Saison die richtige Ein- und Aufstellung sein soll. Torlos ging es in die Pause in diesem fairen Testspiel. Mit der zweiten Halbzeit machte sich die Müdigkeit bei der Heimelf bemerkbar, welche schon am Morgen vor dem Spiel trainiert hatte, so erhielten die Mügelner Gäste immer mehr Räume und Spielvorteile. Nach einem Distanzschuss von Fischer war es Ben Dechert, der den Abpraller aus kurzer Distanz einschob. Chancen waren häufiger, aber an der Genauigkeit musste noch justiert werden, so war es Paul Elsner, welcher in der 89. Minute wieder einmal ein feines Füßchen bewies und per Distanzschuss aus 23 Metern ins lange Eck zum 0:2 traf. Das war auch der Schlusspunkt der Partie. Das Trainerteam der Mügelner war von der Leistung angetan.


Jetzt heißt es weiter konzentriert arbeiten, die Urlaubskilos loswerden, das System verinnerlichen und dann angreifen. Am nächsten Samstag ist der Landesklassist aus Torgau zu Gast.


SVMA: Schuster (Patitz), Unger, Becker, Schindler, Arendt (Klingner), Dechert, Fischer (Schwager/Topp), Golzsch (T. Lupatsch), Banachowicz (C), Elsner, Mayerhofer

73 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen