Fußballstadion

NEWS

SV Pressel – SV Mügeln-Ablaß 09 2:3 (0:2)

Nach dem Derbysieg in der Vorwoche war der SV Mügeln-Ablaß (SVMA) an diesem Wochenende in Pressel zu Gast. Die Gastgeber aus dem Hinspiel durchaus als spielstarke Mannschaft bekannt und die Obstländer daher gewarnt. Zu allem Überfluss musste Coach Matthias Streit an diesem Wochenende auf diverse Stammspieler verzichten, sodass auch einige Spieler aus dem Ruhestand geholt wurden, um eine spielfähige Mannschaft auf den Platz zu bringen. Die Obstländer unter diesen Umständen auch nicht unbedingt der Favorit, wollten aber mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und Kampf etwas Zählbares aus der Dübener Heide mitnehmen.

Die ersten Minuten begannen auf beiden Seiten abwartend, ohne wirklich Torgefahr auszustrahlen. Die 09er ließen den Ball geduldig durch die eigenen Reihen laufen und die Presselner versuchten ihr Glück immer wieder mit langen Diagonalbällen hinter die Abwehrkette der Gäste. Die ersten 20 Minuten fand das Spiel somit weitgehend zwischen den Strafräumen statt und die beiden Hüter erlebten eine ruhige Anfangsphase.

Nach 20 Minuten haben die Obstländer dann einen Freistoß ca. 30 Meter vorm Tor. Wacke bringt diesen Ball scharf vor das Tor, wo der Presselner Kapitän Willems nur klären will, den Ball aber mit dem Kopf unhaltbar ins eigene Tor lenkt. Die Führung gibt den Streit-Schützlingen etwas Sicherheit, die jetzt vor allem auf Konter lauern und den Gastgebern den Ballbesitz überlassen. Diese wiederum wissen damit nicht wirklich etwas anzufangen. Lediglich ein paar Abschlüsse aus der zweiten Reihe fliegen in Richtung Schütze-Gehäuse, fordern diesen aber auch nicht wirklich heraus. So arbeiten die Obstländer weiter füreinander und werden kurz vor der Halbzeit dafür belohnt. Stanley Winkler stört Höhe der Mittellinie energisch beim Spielaufbau der Gastgeber und schickt sofort seinen Namensvetter Oliver Winkler auf die Reise, welcher vorm Tor cool bleibt und zum zweiten Tor einschiebt. Der berühmte psychologisch wichtige Zeitpunkt kurz vor der Pause und die 09er gehen mit einer verdienten Führung in die Halbzeit.

Das der zweite Durchgang jedoch ganz schwer wird war vorherzusehen. Die 09er auch nur noch mit einem Wechsler, da sich Torhüter Schütze kurz vor der Halbzeit verletzte und durch Patitz ersetzt werden musste.

Aber auch das stecken die 09er an diesem Tag weg und geben nach 54 Minuten die richtige Antwort. Diesmal ist es Topp der einen Freistoß aus knapp 20 Metern um die Mauer zirkelt und auf 3:0 für die Gäste stellt.

Die Presselner drücken jetzt aber immer mehr und zeigen das sie auch Freistöße schießen können. Göttert verkürzt nur sechs Minuten später für die Gastgeber ebenfalls per Freistoß auf 1:3. Danach entwickelt sich ein Spiel auf ein Tor und die Gastgeber stellen auf drei Stürmer um.

Die Obstländer nun mit einer wahren Abwehrschlacht und versuchen alles weg zu verteidigen was geht, was auch sehr gut gelingt. Nur kann man nach vorn kaum noch Nadelstiche setzen, was natürlich daran liegt das diese Mannschaft so noch nie zusammengespielt hat und viele Spieler auf dem Feld keinerlei Training haben. Pressel versucht es immer wieder mit Flanken und Chipbällen aus dem Halbfeld und ein solcher Chipball findet in der 77. Spielminute erfolgreich Deutscher, welcher vorm Tor zum Anschlusstreffer einschiebt.

Erdmann hat wiederum auf Mügelner Seite die Chance den Deckel drauf zu machen. Nach schönem Pass von Elsner, steht Erdmann allein vorm Tor und setzte den Ball aber über die Latte. So bleibt es spannend bis zur letzten Minute und Pressel haut alles rein was geht, ist aber nicht mehr erfolgreich und die Hintermannschaft um Wacke klärt alles was gefährlich ist. Dann ist Schluss und die Obstländer jubeln über drei Punkte in Pressel.

Geht man nach dem Tabellenplatz waren die Obstländer natürlich Favorit, aber mit dieser Notelf so eine Vorstellung hinzulegen verdient Respekt. Die nächsten zwei Wochen werden dann jedoch entscheidend, wenn nächste Woche der Fünftplatziere aus Mörtitz in Mügeln zu Gast ist und man in der darauffolgenden Woche gleich zweimal auf den Drittplatzierten aus Löbnitz trifft. Zu diesen wichtigen Spielen sollte dann auch wieder das gewohnte Stammpersonal zur Verfügung stehen, um auch diese Spiele erfolgreich zu gestalten. Denn was mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung möglich ist, haben die 13 Spieler und das Trainerteam am Wochenende in Pressel gezeigt.


Torfolge: 0:1 Willems (20. – ET), 0:2 O. Winkler (41.), 0:3 Topp (54.), 1:3 Göttert (60.), 2:3 Deutscher (77.)


SVMA: Schütze (46. Patitz) – Lippert, Wacke, Fischer, Topp – Klingner, C. Steils, Erdmann ©, Elsner – S. Winkler (90. K. Steils), O. Winkler

48 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen