Fußballstadion

NEWS

SV Mügeln - Ablass 09 : Dommitzscher SV Grün/Weiß 3:2 (1:1)

Bei herrlichem Fußballwetter traf der SVMA auf die Gäste aus Dommitzsch, eine Pokalbegegnung, die auch wegweisend für die neue Saison in der Kreisliga sein sollte. Die Marschroute war ein kontrolliertes Spiel aus einer organisierten Viererkette zu spielen, dies gelang zu Beginn des Spiels. Der Ball wurde in den eigenen Reihen gehalten und das Spiel zunächst, zumindest was den Ballbesitz betrifft beherrscht. Gefährliche Aktionen? - zunächst Mangelware. Dommitzsch hingegen erkannte früh die Schwachstelle unserer Abwehr, welche sich zu oft durch lange Bälle überspielen ließ, diese landeten meist beim Routinier Jan Greschner, der das Tor hütete. Mit dem Ballbesitz konnten die Obstländer nicht viel anfangen, die Kreativität im Spiel nach vorn fehlte, lange Bälle landeten im Aus oder auf dem Kopf von Dommitzschs Innenverteidiger Reichelt. Die ersten 25 min plätscherte das Spiel vor sich hin, ohne irgendjemandem auf oder neben dem Platz mitzureißen. Doch dann die 26. Minute: Manuel Becker löst sich im Mittelfeld und läuft einem langen Ball hinterher, der Dommitzscher Verteidiger stellt sich schlecht an und foult Becker, zum Glück des SVMA im Sechzehner – Elfmeter. Robin Schindler nahm den Ball und schoss ihn platziert ins linke obere Eck.

Man könnte denken, dass der Führungstreffer, das oft hektische Spiel der Streit-Elf beruhigen würde – Fehlanzeige. Der erste lange Ball nach dem Anstoß der Gäste, Abstimmungsfehler in der jungen Innenverteidigung zwischen Klingner und Schubert. Greschner kommt raus, verschätzt sich, Jens Schreiber sagt „Danke“ und schiebt in der 31. Minute zum 1:1 Ausgleich ein. Bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel, außer zwei unnötige gelbe Karten für die Gastelf.

Man wollte in der zweiten Halbzeit das kontrollierte Passspiel wiederfinden, welches vor der Pandemie das Spiel der Mügelner ausmachte. Keine zwei Minuten sind gespielt, da klingelt es im Tor von Greschner, Kebernik netzte quasi ohne große Gegenwehr der Abwehr zum 1:2 ein. Dieses Tor weckte die Spieler von Matthias Streit auf. Man begann Zweikämpfe anzunehmen und diese auch zu gewinnen, nicht immer im Rahmen der Regeln, Mayerhofer kann sich beim jungen Schiedsrichter Luca Untermann bedanken, dass er die 90 Minuten zu Ende spielen durfte.

Dann die 57. Minute: Trainer Streit beweist ein goldenes Händchen und wechselt Stanley Winkler für Paul Elsner ein, der zwar rackerte, aber gegen die robuste Verteidigung der Gäste einen schweren Stand hatte. Eben dieser eingewechselte Winkler lief in den Strafraum und war bereit für den Freistoß von Schindler aus gut 25 m. Straffer Schuss, der Felix Taggeselle im Tor der Dommitzscher lässt klatschen, Winkler steht richtig und stellt die Uhren mit seinem ersten Ballkontakt auf 2:2.

Es folgt ein zerfahrenes Spiel geprägt von kleinen Nicklichkeiten und taktischen Fouls. Die Dommitzscher oft im Abseits, doch wenn nicht, dann brannte es vor Greschners Kiste. Aber der erfahrene Keeper hielt alles, was auf ihn zukam.

Dann folgte etwas, was Greschner wohl als seine persönliche Wiedergutmachung vom 1:1 beschreiben kann, die Mannschaften in Gedanken vermutlich schon in der Verlängerung, außer einer, der Mügelner Torwart. Er fing einen Ball ab, atmete tief durch und kickte mit geballter Power und ein bisschen Wut das Leder zu Schindler. Dieser zeigte noch einmal, dass er einen guten Tag erwischt hat. Der Ball springt auf, Schindler hält den Kopf hin – 3:2.

Freude auf der einen, Frust auf der anderen Seite. Die Gäste versuchten es mit einem letzten langen Ball, Fischer köpft ihn weg und Untermann pfeift ab.

Ein unschöner aber wichtiger Sieg, der den Einzug in die zweite Pokalrunde bedeutet. Die Mannschaft ist also auf dem richtigen Weg, aber braucht noch viel Arbeit, um solide und sicher in der Kreisliga zu bestehen.


SVMA: Greschner, Lupatsch (ab 71. F. Lippert), Wacke (ab. 51. D. Klingner), P. Klingner, Becker, Schindler, Elsner (ab 57. Winkler), Fischer, Schuster, Schubert, Mayerhofer


Schiedsrichter: Untermann (FSV Blau-Weiß Wermsdorf)

138 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen