NEWS

SV Mügeln-Ablaß – FV Bad Düben 1:1 (0:0)

Am vergangenen Wochenende war es also endlich soweit und das Vereinsfest des SVMA fand auf dem Sportplatz in Mügeln statt. Wie schon vor fast exakt drei Jahren, als die letzte Auflage des Vereinsfests stattfand, war auch in diesem Jahr der FV Bad Düben zu Gast. Die Gäste zu diesem Zeitpunkt mit nur einem Punkt aus drei Spielen, aber ausgerechnet diesen einen Punkt holten sie gegen den FSV Blau Weiß Wermsdorf. Die Obstländer also gewarnt und wollten vor ordentlicher Kulisse ihre aktuell gute Form bestätigen.

Leider taten sich die 09er in den Anfangsminuten extrem schwer spielerische Lösungen gegen die tiefstehenden Gäste zu finden. So hatte man sehr viel Ballbesitz, aber im Spiel nach vorn fehlte jegliche Kreativität und die Bälle landeten entweder im Aus oder in den Füßen des Gegners. Bad Düben wiederum beschränkte sich ausschließlich auf Konter und brachte die Defensive der 09er auch das ein oder andere Mal in brenzlige Situationen, welche aber alle geklärt werden konnten. Und so plätscherten die ersten 30 Minuten ohne wirklichen Torabschluss vor sich her, bis Elsner auf einmal aus dem Nichts das 1:0 auf dem Fuß hatte. Nach schöner Hereingabe von Arendt hat Elsner am langen Pfosten die Einschussmöglichkeit, scheitert aber leider am Dübener Schlussmann.

Diese Aktion als ein Art Weckruf zu verstehen, sodass die 09er nun etwas zielstrebiger und mutiger agierten. Dechert wird dann kurz vor der Pause schön freigespielt und sieht den mitlaufenden Erdmann in der Mitte, welcher aber leider drei Schuhgrößen zu wenig hat und den Ball knapp verpasst. So geht es mit einem torlosen Remis in die Pause und das Trainerteam Dechert/Höhnel konnte mit der ersten Halbzeit nicht zufrieden sein.

So wurde es in der Kabinenansprache deutlich in der sich wohl einige Akteure der 09er auch zu Beginn der zweiten Halbzeit noch befanden, denn diese wurde komplett verschlafen. So kann es direkt nach der Pause schon 1:0 für die Gäste stehen, als ein Bad Dübener plötzlich ganz allein vor Schuster auftaucht, den Ball aber knapp am Tor vorbeilegt. In der 51. Minute wird die Nachlässigkeit dann jedoch bestraft. Nach einer Ecke kann man nur halbherzig ins Zentrum klären, wo der Bad Dübener Rücker auch den Kampf um den zweiten Ball gewinnt und den Ball per Dropkick unhaltbar in den Winkel zimmert. Nun war der SVMA gefordert schnelle Antworten zu liefern und versuchte immer wieder Bälle in die Tiefe zu spielen oder mit hohen Bällen hinter die Viererkette der Gäste zu kommen, die immer noch extrem tief standen und die Bälle daher meistens nicht ankamen.

Und wenn aus dem Spiel heraus nichts geht, ist ein Standard immer ein gutes Mittel um zurück in so eine Partie zu kommen. Ein solcher Standard ergibt sich dann in der 67. Minute in zentraler Position rund 23 Meter vor dem Tor. Eine Situation wie gemalt für Freistoßspezialist Schindler und er nutzt diese. Auf nassem Geläuf setzt der Ball nochmal auf und ist deshalb für den Bad Dübener Schlussmann schwer zu halten, auch wenn er dabei natürlich nicht ganz glücklich aussieht. 1:1 also und noch mehr als 20 Minuten zu spielen.

Die 09er drücken jetzt auf den Siegtreffer und erarbeiten sich gute Chancen. So hat Dechert vorm Tor die Chance, setzt den Ball aber am langen Pfosten vorbei. Die beste Chance hat jedoch Schindler, welcher allein auf den Schlussmann zuläuft, aber den richtigen Zeitpunkt für den Abschluss verpasst und den Ball ebenfalls am Tor vorbeisetzt. Der SVMA rennt die letzten Minuten nochmal an und lässt hinten nichts mehr zu, kann aber auch vorn nicht die Entscheidung bringen. Den letzten Abschluss des Tages hat Fischer per Distanzschuss und danach ist Schluss.

Der SVMA lässt also das erste Mal Punkte liegen und spielt Remis gegen gute Bad Dübener. Am Ende ein gerechtes Ergebnis, da den Obstländern dieses Mal ein wenig die Durchschlagskraft und die Lösungen im Spiel nach vorn gefehlt haben. Dennoch hat man als Aufsteiger mit zehn Punkten aus vier Spielen einen exzellenten Saisonstart hingelegt und ist jetzt schon heiß auf das Derby gegen den FSV Blau Weiß Wermsdorf, welches in zwei Wochen an der Sachsendorfer Straße steigt.


Torfolge: 0:1 Rücker (51.), 1:1 Schindler (67.)

SVMA: Schuster – T. Lupatsch (59. E. Lupatsch), Unger, Golzsch, Topp (59. Fischer) – Arendt (83. Winkler), Schindler, Becker, Elsner – Erdmann ©, Dechert

44 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen