Fußballstadion

NEWS

SV Mügeln/Ablaß 09 (SVMA) – SV Pressel 3:0 (3:0)

Aktualisiert: Aug 23

Zum Heimspielauftakt der neuen Saison war der SV Pressel zu Gast im Obstland. Die Gäste, wie die 09er, ebenfalls im Auftaktspiel siegreich, aber dennoch eine Unbekannte für den SVMA, da man in Vergangenheit noch nie ein Spiel gegen den SV Pressel bestritt. Der SVMA also gewarnt, aber die Marschroute von Anfang an klar und man wollte das Spiel aus einer geordneten Defensive heraus aufbauen und kontrollieren.

Und das taten die 09er auch von Anfang an, sofort ließ man den Ball gefällig durch die eigenen Reihen laufen und wartete geduldig auf die Lücken in der Presselner Mannschaft. Nach nur 7 Minuten wurde dann einer dieser Lücken genutzt, Fischer sah den in den freien Raum starteten Erdmann, welcher den Ball optimal mitnahm, am Hüter vorbeilegte und ins leere Tor einschob. Ein Start nach Maß für die Gastgeber, die danach weiter am Drücker blieben und durchaus das 2. oder 3. Tor hätten nachlegen können, wenn nicht sogar müssen. Erdmann und Schindler scheiterten jedoch in aussichtsreichen Positionen innerhalb des Strafraums und auch Becker scheiterte mit einem Distanzschuss am Gästehüter. Die Gäste traten bis dahin kaum in Erscheinung und blieben spätestens in der SVMA-Abwehr um P. Klingner und Schuster hängen. Aus dem Nichts dann jedoch die große Ausgleichschance, als die Gäste aus dem Abwehrgewühl heraus den Pfosten trafen. Die Streit-Schützlinge davon aber unbeeindruckt und spielten ihr Spiel weiter, Becker erobert im Mittelfeld den Ball, lässt noch 2 Presselner aussteigen und steckt auf Erdmann durch, dieser wird im Sechszehner zu Fall gebracht und es gibt Strafstoß. Ein etwas schmeichelhafter Strafstoß für die Obstländer, aber Schindler ist es egal und versenkt den Ball sicher im unteren rechten Eck zum 2:0.

Der SVMA danach immer weiter am Drücker, aber viele zahlreiche Chancen werden noch vor der Pause liegen gelassen. Als sich dann Elsner kurz vor der Pause nochmal über rechts gegen 2 Mann durchsetzt und den Ball an der Strafraumgrenze für Schindler ablegt, bricht der Bann zum 3:0 und Schindler setzt den Ball mit seinem schwachen linken Fuß unter die Querlatte.

Eine erste Halbzeit auf der sich aufbauen lässt, aber die 09er in Halbzeit 2 zu nachlässig, mit einigen Fehlern im Spielaufbau und nicht mehr mit der nötigen Konzentration nach vorn. Man brachte den Gegner unnötigerweise zurück ins Spiel, der nun einige gute Möglichkeiten zum Anschlusstreffer hatte. Nichtsdestotrotz war der SVMA immer wieder gefährlich wenn es schnell nach vorn ging, so hätte Becker vorm Tor nur auf Erdmann querlegen müssen, welcher dann die Entscheidung gebracht hätte.

So war das Spiel aber noch nicht entschieden und Schuster machte das Spiel nochmal spannender als nötig, als er einen Presseler Spieler kurz vor der Strafraumgrenze von den Beinen holte und nur 18 Minuten nach seiner ersten gelben Karte seine zweite erhielt und vorzeitig zum Duschen geschickt wurde. Der SVMA also knapp 15 Minuten in Unterzahl und kurz nach dem Platzverweis der nächste Schock, als der Schiedsrichter zum Entsetzen aller auf Strafstoß entschied. Schubert soll nach einer Ecke geschoben haben und den Gästestürmer zu Fall gebracht haben, auch dieser Elfmeter wie in der ersten Halbzeit mehr als schmeichelhaft, aber die Entscheidung stand. Schütze im Obstland Tor erwischte aber an diesem Sonntag einen Sahnetag und fischte den Ball aus der linken unteren Ecke.

Der SVMA danach in Unterzahl auch weiterhin gefährlich und mit einigen Möglichkeiten das Ergebnis zu erhöhen, aber sei es D. Klingner, welcher am Pfosten scheiterte oder auch Schindler der mit einem Lupfer sein 3. Tor am Tag verpasste, konnten das Ergebnis nicht mehr hochschrauben.

So hieß am Ende hochverdient 3:0 für die Streit-Elf, welche sich den Sieg vor allem durch eine ganz starke erste Hälfte verdient hat, in Halbzeit 2 jedoch deutlich wurde das weiterhin an einigen Stellschrauben gedreht werden muss. Nächste Woche Sonntag heißt der Gegner dann LSV Mörtitz, welchen man durchaus in der Liga zum engeren Favoritenkreis zählen kann und mit dem man in der Saison 18/19 in der 2. Runde des TZ-Bärenpokals eine eher unliebsame Begegnung gemacht hat, als man in Mörtitz 1:3 verlor und ausschied. Dennoch das klare Ziel der 09er die nächsten 3 Punkte einzufahren und an die gute erste Halbzeit gegen Pressel anzuknüpfen.


Tore: 1:0 Erdmann (7.), 2:0 Schindler (FE – 30.), 3:0 Schindler (45. + 1.)


SVMA: Schütze – Schubert (Wacke (Winkler)), Schuster, P. Klingner, Lupatsch – Fischer, Becker, D. Klingner, Elsner – Erdmann (C), Schindler

79 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen