Fußballstadion

NEWS

SV Mügeln-Ablaß 09 – FC Elbaue Torgau 3:1 (2:0)

Aktualisiert: 9. Mai

Nach der desaströsen Vorstellung bei der 0:7 Niederlage in Beilrode war der SV Mügeln-Ablaß (SVMA) gegen den FC Elbaue Torgau auf Wiedergutmachung aus. Coach Streit forderte eine geschlossene Mannschaftsleistung und stellte seine Mannschaft auf einigen Positionen um.

Die Obstländer auch sofort um Spielkontrolle bemüht und versuchten ihre schnellen Spieler Arendt und Kapitän Erdmann ins Spiel zu bekommen. Die ersten Minuten plätscherten jedoch so vor sich her und das Spiel fand weitgehend zwischen den Strafräumen statt. Nach 14 Minuten schickt dann jedoch Becker Arendt über die linke Seite auf die Reise. Der erste Flankenversuch wird noch geblockt, mit dem zweiten Versuch findet er aber den mitgelaufenen Erdmann in der Mitte, welcher den Ball durch die Hosenträger zur Führung einschiebt.

Die neu aufgestellte Defensive um Abwehrchef Wacke ließ bis dahin nichts anbrennen, sodass Schuster im Tor der 09er eine ruhige Anfangsphase erlebte. Im Gegensatz dazu hatte Erdmann auf der anderen Seite die Chance zum 2:0. Nach einem langen Ball von Wacke sah sich Erdmann allein vorm Tor, wollte aber den Elbaue Schlussmann umkurven, anstatt direkt abzuschließen, und blieb an diesem hängen. Wacke hatte danach eine weitere Chance per Freistoß, welchen der Hüter aber zur Seite abwehren konnte. Die 09er drängten auf das zweite Tor und wurden in der 33. Minute belohnt. Diesmal wurde Becker über die linke Seite auf die Reise geschickt, dieser sah Arendt in der Mitte, der alles reinwarf was er hatte, und mit einer Mischung aus Knie und Oberschenkel das 2:0 markierte und somit seinen ersten Treffer im grünen Trikot erzielte.

Gute Torchancen blieben danach auf beiden Seiten Mangelware und das Spiel fand hauptsächlich zwischen den Boxen stand und war zunehmend durch viele Unterbrechungen geprägt. Dennoch hatten auch die Elbaue-Kicker kurz vor der Halbzeit eine gute Chance auf den Anschlusstreffer, als ein Torschuss nach einer Ecke die Latte streifte. Dennoch waren die Streit-Schützlinge in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft und gingen mit einer verdienten Führung in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit begann wie die Erste endete – viel Kampf und Unterbrechungen bestimmten das Spielgeschehen, sodass wenig Spielfluss und keine echten Torchancen zu Stande kamen. Das Spiel wurde jedoch keinesfalls unfair geführt, sondern einfach nur kampfbetont.

Die 09er nahmen diesen Kampf aber an und erspielten sich jetzt wieder gute Einschussmöglichkeiten. So hatte Lupatsch allein vorm Tor die Vorentscheidung auf dem Fuß, bekam den Ball aber nicht mehr entscheidend unter Kontrolle. Besser machte es dann der eingewechselte Schindler, welcher den Ball nach guter Einzelleistung im Tor versenkte, aber der Treffer aufgrund eines fragwürdigen Foulspiels aberkannt wurde. Und so kam es quasi im Gegenzug dazu, dass der schnelle Weber der SVMA-Defensive ein einziges Mal entwischte und im Strafraum nur noch per Foul gestoppt werden konnte. Der souveräne Schiedsrichter Hartig zeigte zurecht auf den Punkt und der gefoulte Weber trat selbst an und schob zum Anschluss ins untere rechte Eck ein. So kam die letzten 15 Minuten noch einmal unnötig Spannung in das Spiel, was die Obstländer eigentlich permanent unter Kontrolle hatten. Der aufkommenden Spannung setzte dann jedoch Schindler in der 83. Minute schnell ein Ende und traf zum vorentscheidenden 3:1. Nach Balleroberung im Mittelfeld steckt Topp den Ball schön auf Schindler durch, welcher den Ball im Eins gegen Eins lässig über den Hüter chippt.

Im Anschluss hat Erdmann noch die Chance auf 4:1 zu erhöhen, scheitert aber aus ca. 10 Metern am Hüter. Als kleine Randnotiz feierte auch Tim Höhnel nach seinem Kreuzbandriss sein Comeback und wurde für die letzten Minuten von Trainer Streich gebracht.

Danach ist Schluss und die Obstländer gewinnen verdient gegen den FC Elbaue Torgau und zeigen vor allem eine Reaktion nach dem Debakel in Beilrode. Nun gilt es an diese geschlossene Mannschaftsleistung anzuknüpfen und diese ebenfalls im Derby gegen den SV Traktor Naundorf auf den Platz zu bringen. Dieses steigt dann am 07.05.2022 um 15:00 Uhr in Mügeln.


Torfolge: 1:0 Erdmann (14.); 2:0 Arendt (33.); 2:1 Weber (74. – FE); 3:1 Schindler (83.)

SVMA: Schuster – Klingner, Mayerhofer, Wacke, Lupatsch (74. Topp) – Elsner (85. Höhnel), Becker (69. Lippert), Fischer, Arendt – Erdmann ©, Winkler (59. Schindler)

54 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen